Jugendvorort 365

Wollten sie immer schon mal Jugendliche miteinbeziehen, wenn in Ihrer Gemeinde wesentliche Zukunftsfragen diskutiert werden und wussten nie so richtig, wo Sie am Besten beginnen sollten? Sind Sie neugierig, welchen Blick Jugendliche auf Ihre Gemeinde haben und wie diese Ihre Gemeinde gestalten und entwickeln würden? Möchten Sie Jugendlichen ermöglichen, eine etwas andere Perspektive auf Ihre Gemeinde einzunehmen und bei Entwicklungen für die Zukunft mitbestimmen?

… dann sind Sie bei Jugendvorort 365 richtig!

Jugendliche sind bei Jugendvorort 365 nicht nur dabei, sie sind mittendrin, diskutieren mit und gestalten gemeinsam mit anderen Generationen die Zukunft ihrer Gemeinde. Bei Jugendvorort 365 kommen jene zu Wort, die häufig nicht oder nur am Rande gefragt werden, wenn etwa ein Gemeindeplatz umgestaltet oder neue Wohngebiete erschlossen werden. Das Ziel von Jugendvorort 356 ist, engagierte Personen in Ihrer Gemeinde zu finden und diese bei der Umsetzung von Jugendbeteiligungsprozessen zu unterstützen. So können Jugendliche schon heute miteinbezogen werden, denn sie sind es, die zukünftig die Veränderungen am meisten betreffen.

Jugendvorort 365
… vermittelt
Know-how an interessierte GemeindebürgerInnen, um selbständig gemeindespezifische Jugendbeteiligungsprozesse vor Ort durchzuführen,
… unterstützt und begleitet AkteurInnen vor Ort bei der Umsetzung von Jugendbeteiligungsprozessen.
… benötigt das Commitment des Gemeinderates
… arbeitet mit den Grundprinzipien von Vielfalt und Gleichberechtigung
… ermöglicht die Zukunft ihrer Gemeinde generationenübergreifend zu gestalten

 

Umsetzungsmöglichkeiten
In jeder Gemeinde existieren unterschiedliche Voraussetzungen, weswegen auch unterschiedliche Wege für einen Jugendbeteiligungsprozess beschritten werden können. Von einem reinen Beratungsgespräch für den oder die Bürgermeister/in bzw. den Gemeinderat über die Wissensvermittlung an interessierte GemeindebürgerInnen bis hin zur Umsetzung eines Jugendbeteiligungsprozesses durch das Team von Jugendvorort, vieles ist möglich.

MODUL 1
Beratung vor Ort – Was ist für Ihre Gemeinde geeignet?
In einem persönlichen Beratungsgespräch in ihrer Gemeinde klären wir, welche Beteiligungsformate in ihrer Gemeinde sinnvoll und gangbar sind. Wir loten Interessensbereiche, Problemlagen, Ressourcen und eventuelle Themenfokussierungen aus und erkunden gemeinsam, was für Ihre Gemeinde geeignet erscheint.

MODUL 2
Persönliches Coaching – Wie können Sie als BürgermeisterIn/als Gemeinderat selbst besser mit Jugendlichen arbeiten?
Gemeinsam schauen wir uns ihre bisher angewandten Strategien, Wege und Mittel an, Jugendliche in Entscheidungsprozesse miteinzubeziehen. Wie sind Sie vorgegangen und wo benötigen Sie Unterstützung für weitere Beteiligungsprozesse mit Jugendlichen? Wir geben Ihnen Feedback und bauen Ihre Beteiligungskompetenzen aus.

Um die Module 3 und 4 in Ihrer Gemeinde durchzuführen, benötigt es das Commitment und die Unterstützung des Gemeinderates (Überparteilicher Gemeinderatsbeschluss).

MODUL 3
Wir unterstützen interessierte Personen in der Gemeinde dabei, einen Jugendbeteiligungsprozess selbst zu tragen!
Wir beraten, coachen und begleiten interessierte Personen in Ihrer Gemeinde dabei, einen Jugendbeteiligungsprozess eigenständig zu planen, zu starten und am Laufen zu halten.

MODUL 4
Wir setzten gemeinsam mit Ihnen die Startphase eines Jugendbeteiligungs­projektes um!
Hier führt das Team von Jugendvorort 365 die Startphase eines an Ihre Gemeinde angepasstes Jugendbeteiligungsprojektes durch. Engagierte Personen Ihrer Gemeinde sind eingeladen bei der Planung, Organisation mitzuwirken und übernehmen danach (mit Beratung von Jugendvorort 365) die Weiterführung des Prozesses.

 

Bei Interesse kontaktieren Sie uns!

PlanSinn GmbH
Wiedner Hauptstraße 54
1040 Wien
E-mail: hitthaler@plansinn.at
Tel: 01/585 33 90-28

 

 

Werbeanzeigen